Gemeiner Hundehasser in Leonstein: Welpe vergiftet

Montag, 10. Mai 2010
Warum die Grünen bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen so gut abgeschnitten haben – und andere eben nicht. Von Lorenz Maroldt mehr Der Leiter der Mülheimer Theatertage, Udo Balzer, beschreibt in einem Gastkommentar seine Hoffnungen nach der Landtagswahl in Nordrhein-Wesfalen.

Read more on Der Tagesspiegel
Gemeiner Hundehasser in Leonstein: Welpe vergiftet
GRÜNBURG — „Bea“ musste qualvoll sterben: Die erst zehn Wochen alte „Bayerische Gebirgsschweißhündin, die vor zwei Wochen in Leonstein (Gem. Grünburg) eine Heimat gefunden hat, ist tot, weil dort ein feiger Hundehasser mit Rattengift Jagd auf die Vierbeiner in der Rabusesiedlung macht.

Read more on Neues Volksblatt Online

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Gemeiner Hundehasser in Leonstein: Welpe vergiftet

  1. Vor Hundehassern und Hundemördern kann man sich nur professionell schützen und hoffen, dass dem Liebling nichts passiert.
    Hoffendlich kommen diese Hundehasser im mächsten Leben auch als gequälte Kreaturen zur Welt!
    Ich schütze meine Lieblinge mit den Tipps vom Hörbuch: Hundemörder schlagen:

    Alles Liebe
    Albert